Leben - Heimat Horn-Bad Meinberg

Leben und Heimat sind elementar miteinander verknüpft. Heimat ist Herkunft und Herkunft braucht einen Ort, an dem sie erlebt wird.

Abwanderung vermeiden und Zuwanderung attraktiv machen.

Wohnen

Zeitaktuelle und bezahlbare Mietwohnungen

Es fehlen, insbesondere in der Horner Innenstadt, bezahlbare, zeitaktuelle Mietwohnungen, bei gleichzeitig vorhandenem Leerstand. Der Mietwohnungsbestand hat sich nach den 2000er Jahren nicht wesentlich verändert. Hier muss Abhilfe geschaffen werden, ????

 

Leerstände   

Die bekannten Leerstände sind über viele Jahre, teils durch durch Missachtung der Innenstadtentwicklung entstanden. Die daraus entstandenen Fehlnutzungen und ihre Probleme halten bis heute an und führen u.a. auch zu einer Entwertung der noch vorhandenen guten Bausubstanz.

Leerstände müssen klug entwickelt werden. So wie Wohnungen einerseits fehlen, haben Investoren und Eigentümer anderseits keine Anreize in die vorhandene Bausubstanz insbesondere in der historischen Altstadt von Horn, vereinzelt auch in Bad Meinberg, zu investieren.

Hier muss die Stadt durch Aufkauf und Zusammenfassung von Entwicklungsbereichen Voraussetzungen für Investoren schaffen. Dies kann durch eine eigene Tochtergesellschaft, in Form einer Stadtentwicklungsgesellschaft, geschehen. 

Bau von Einfamilienhäusern

Baugebiete nahe der Innenstadt und in den Ortsteilen sind in den letzen Jahren gut nachgefragt worden. Diese Entwicklung sollte von Seiten der Stadt weiterhin positiv gefördert werden, indem professionelle Rahmenbedingungen geschaffen werden. Auch dieses ist eine Aufgabe für einer stadteigenen Entwicklungsgesellschaft. Wobei die Veränderung von Bedarfen stets erkannt werden sollte; Entwicklungen der Gesellschaft, Haushaltsgrößen, Angst vor Rezession, ökologische Aspekte, Finanzierbarkeit, Flächenverbrauch, verkehrsgünstige Lage spielen hier eine Rolle.

Verkehr und Infrastruktur

Bahnhof

Die Verkehrsstrategische Lage des Bahnhofes ist exzellent, nur leider sind das Gebäudes und die Anlagen in einem verheerenden Zustand. Es gibt weder Toiletten, noch Kartenautomaten, noch ausreichend Park and Ride Parkplätze, noch wettergerechte Wartebereiche. Eine Stadt, die auch in Zukunft Touristen auf diesem Wege empfangen möchte und Pendlern die Möglichkeit zur Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel geben möchte,  muss sich für ihren Bahnhof einsetzen.

Radverkehr 

Durch Bürgerschaftlichen Engagement haben die Ortsteile, insbesondere durch die Bürgerradwege Richtung Steinheim gute Vorarbeit geleistet. Darüber hinaus müssen weitere Radwegeprojekte geprüft werden, um sowohl touristisch orientiert, als auch für die Wohnbevölkerung alternative Mobilitätiskonzepte zu entwickeln.

Individualverkehr

Zusätzliche Kreisverkehre an Engstellen mit hohem Verkehrsaufkommen sind zeitsparend, geschwindigkeitssenkend und unfallvermeidend.

Sie sind eine gute Möglichkeit, Verkehrsflüsse zu steuern Belastungsspitzen zu entzerren, zusätzliche Standorte sind zu prüfen und zu entwicklen - ggf. auch auf Kreis- und Landesstraßen.

Entwicklung von Industrieflächen (verlinken mit Arbeit)

Die Insolvenz der Hornitexwerke war bereits im Jahre 2001 - seither fehlt ein systematisches Gesamtkonzept zur Entwicklung dieser und anderer Industriebrachen im Stadtgebiet

Die bisherigen Entwicklungen erscheinen eher als Flickenteppich statt als systematisches Konzept, gleichzeitig sind in den vergangen Jahren zahlreiche, ortsansässige Unternehmen in Nachbargemeinden Abgewandert ohne dass mit diesen gemeinsam Bedarfe geklärt und Potentiale in den Brachen entwickelt wurden.

Verwaltung als Dienstleistungsunternehmen und Service

Eine Verwaltung ist ein Aushängeschild der Stadtgesellschaft und benötigt hierfür entsprechende Ressourcen. Personal allein als Kostenfaktor ist falsch.

Digitalisierung

´Transparnes 

Bürgerfreundichkeit 

Bürgerbeteiligung 

Der Bürger muss zufriedener aus dem Rathaus gehen, als er hineingegangen ist.

Eine Stadtverwaltung muss als wirtschaftliches Unternehmen gestaltet werden.

Mobilität und Leben im Alter 

Öffentlicher Personen Nahverkehr, Ärzteversorgung, Seniorenheime, sowie leben im Alter ganz allgemein (Alternativen zu meinem Einfamilienhaus - Antworten zu Fragen: "ich will in HBM bleiben, selbständig leben und Servicemieten hierzu gilt es gemeinsam Konzepte zu entwickeln.

Wirtschaftsförderung und Stadtentwicklung

gehören in eine Hand

Das ist Sache des BGM - hiermit soll die Arbeit des Wirtschaftförderers nicht geschmälert werden. Ein Bürgermeister ist die verbindende Brücke zwischen gesellschaftlicher Wirklichkeit und wirtschaftlicher Entwicklungsmöglichkeit - Einbeziehung heimischer Unternehmen und Externer Investoren zu einer gedeihlichen Entwicklung miteinander - erklärtes Ziel Geld welches in HBM wertgeschöpft wurde soll auch hier wieder möglichst dem Kreislauf zugeführt werden. Hierbei ist es heute selbstverständlich Gebote der Nachhaltigkeit und ökologischen Sichtweise mit einzubeziehen.

32805 Horn-Bad Meinberg

©2020 Heinz Blome.