Heinz Blome zu Besuch beim TSV Horn mit den Vertretern des CDU-Stadtverbandes Horn



Im Austausch mit Vertretern des TSV Horn ging es um den mangelhaften Zustand der Fußball-Sportanlagen (Eggestadion) in Horn.

Einige der angesprochenen Ideen und Aspekte sind bereits bei meinem Besuch des Stadtsportverbandes und des SV Feldrom-Veldrom-Kempen e.V. angesprochen und gefordert worden.

Wir sind uns darüber einig, dass es um ein Sportstätten-Konzept geht, das auf Dauer tragfähig, nachhaltig und zukunftsfähig sein soll:

· Ausschilderung des Stadions

· Verbesserung der Infrastruktur: Grünflächen und Tribünen müssen modernisiert bzw. erneuert werden (Umwandlung des Ascheplatzes in einen Kunstrasenplatz)

· Räumlichkeiten für das Vereinsleben (z.B. Umkleideräume, Duschen, Besprechungsräume) müssen nach modernen und nachhaltigen Maßstäben saniert bzw. erstmals errichtet werden

· eine Kooperation zwischen Vereinen und ortsansässigen Schulen muss im Hinblick auf die gemeinsame Nutzung der Sportstätte vorangetrieben und begleitet werden

· die Vereine müssen im Stadtrat und in den städtischen Ausschüssen mehr Gehör bekommen, ihr Expertenwissen muss in Zukunft stärker abgefragt und berücksichtigt werden

Spätestens bis zum 30.09. müssen Landesfördermittel für das Eggestadion in Horn beim Land NRW beantragt werden.



274 Ansichten

32805 Horn-Bad Meinberg

©2020 Heinz Blome.